Über 125 Jahre Tradition und Erfahrung

Willkommen auf den Seiten des Bestattungshauses Becker

Über uns

Informationen über das Bestattungshaus

Seit der Firmengründung im Jahre 1888 durch den Firmengründer Anton Becker ist das Familienunternehmen Becker in Bonn-Bad Godesberg ansässig.

Abgesehen von der NS-Zeit, in der das Unternehmen wegen nicht Parteiangehörigkeit geschlossen wurde, fand der Geschäfsbetrieb bis zum heutgen Tage immer an gleicher Stelle statt.

Noch heute ist das Gründungshaus Bestandteil der jetzigen Geschäftsräume.

Von Beginn an wurde das Bestattungshaus traditionell in die Hände der nächsten Generation gelegt.

Die dadurch gewonnene Erfahrung und Kompetenz stellen wir im Trauerfall ganz in den Dienst der Angehörigen.

„Von guten Mächten wunderbar geborgen
erwarten wir getrost was kommen mag."

Dietrich Bonhoefer

Unser Service

Beratung

Fachgerechte Beratung in allen Bestattungsfragen sowie Betreuung der Trauerfeierlichkeiten

Abwicklung

Übernahme und Abwicklung sämtlicher Formalitäten für alle Bestattungsformen

Trauerdrucksachen

Entwurf und Aufgabe von Anzeigen und Danksagungen in allen Zeitungen und Erstellung der Trauerdrucksachen

Überführungen

Überführungen zu allen Friedhöfen -im In- und Ausland

Rahmengestaltung

Musikalische Rahmengestaltung für Bestattungszeremonie

Särge und Urnen

Särge und Urnen in vielen Ausführungen mit eigener Ausstellung

Trauerkapelle

Individuelle Abschiednahme in eigener Trauekapelle

Trauerfloristik

Trauerfloristik (Kränze, Gestecke, Sargauflagen, Sträußchen etc.)

Formen des Abschieds

Erdbestattung

Die Form der Bestattung richtet sich in erster Linie nach dem Willen des Verstorbenen.Liegt keine Willenserklärung vor, so entscheidet nach dem Gesetz der Ehegatte bzw. der nächste Angehörige über die Art der Bestattung. Eine schriftliche Willenserklärung ist zu empfehlen.Die Erdbestattung ist die traditionellste Bestattungsart in der christlichen Kultur.

Feuerbestattung

Die Feuerbestattung ist möglich, wenn sie im Sinne des Verstorbenen ist. Dazu sollte seine handschriftliche Erklärung vorliegen, die etwa folgenden Inhalt haben kann:

"Hiermit verfüge ich, nach meinem Ableben eingeäschert zu werden." Ort, Datum und Unterschrift vervollständigen die notwendigen Angaben.

Fehlt diese Erklärung, so können der Ehepartner bzw. der nächste Angehörige bestätigen, dass die Feuerbestattung dem Willen des Verstorbenen entspricht.

Die Erklärung bzw. Bestätigung wird vom Bestatter angefordert.

Die Urne kann je nach Friedhof in einem Familiengrab oder einem besonderen Urnengrab beigesetzt werden.

Alle christlichen Kirchen erkennen die Feuerbestattung an.

Seebestattung

Die Seebestattung einer Urne ist ebenfalls möglich.

Auch in diesem Fall muss eine Erklärung des Verstorbenen oder seiner Angehörigen vorliegen. Eine behördliche Genehmigung wird durch das Bestattungsunternehmen beschafft.

Die Willenerklärung des Verstorbenen kann etwa folgenden Inhalt haben: " Hiermit verfüge ich, nach meinem Ableben eingeäschert und auf See beigesetzt zu werden, da ich mich dem Meer sehr verbunden fühle."

Auch hier wird die Erklärung durch Datum, Ortsangabe und Unterschrift gültig.

Die Seeurnenbestattung kann von den Angehörigen begleitet werden.

Unser Haus

Vorsorge

Allgemeine Information

Daß wir Ihnen bei der Ausgestaltung einer Trauerfeier, der musikalischen Umrahmung, dem Blumenschmuck, den Trauerbriefen, den Zeitungsannoncen und vielen anderen Punkten helfen können, die mit der Bestattung mittelbar oder unmittelbar zusammenhängen, ist für uns ebenso selbstverständlich, wie die Beachtung religiöser Bestimmungen und individueller Wünsche.

Auch die nationalen und internationalen Vorschriften für Überführungen auf dem Land-, Luft- oder Seewege von Deutschland ins europäische oder außereuropäische Ausland oder umgekehrt sind uns bestens vertraut. Ihre persöhnlichen Bestattungswünsche!

Wir wollen Ihnen helfen, die Dinge rechtzeitig und richtig zu ordnen.Diese von uns erarbeitete Broschüre können Sie gerne beim Bestattungshaus anfordern.

Informationen zur Vorsorge

Sterbegeldversicherung
Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG
Vorsorgevertrag

Mit einer Bestattungsvorsorge können Sie Ihre individuellen Wünsche für eine Bestattung festlegen und verbindlich regeln.Auch für die Hinterbliebenen ist es ausgesprochen hilfreich. Für die finanzielle Absicherung gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Die Einmalzahlung an uns:Das Geld wird von uns an die Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG überwiesen. Dieses ist eine Einrichtung des Bundesverbandes des Deutschen Bestattungsgewerbes. (Es gibt ein kostenloses Informationsblatt).

Die Sterbegeldversicherung:
Wir arbeiten in diesem Bereich mit der Nürnberger Versicherung AG zusammen. Sterbegeldversicherungen können und dürfen nach derzeitiger Rechtsprechung vom Sozialamt nicht aufgelöst werden.

Sollte sich in der Sterbegeldversicherung mehr Geld angesammelt haben als benötigt wird so wird dieses an die Hinterbliebenen ausgezahlt.

© Bestattungshaus-Becker 2015 alle Rechte vorbehalten | Impressum

Sie haben Fragen, Anregungen oder wünschen ein Beratungsgespräch? Senden Sie uns eine Email an: info@bestattungshaus-becker.de Rufen Sie uns an: 0228 / 34 29 61 Tag und Nacht

UA-72567117-1